Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Energie

Eine Gasflamme erhitzt am frühen Morgen das Teewasser in einem Kochtopf. In der Europäischen Union sollen die Großhandelspreise für Gas künftig unter bestimmten Umständen gedeckelt werden. (zu dpa «EU-Energieminister einigen sich auf Gaspreisdeckel»)
Eine Gasflamme erhitzt am frühen Morgen... […]

EU-Gaspreisdeckel mit Unterstützung Deutschlands verabschiedet

Bei besonders hohen Gaspreisen greift in der EU künftig ein Deckel. Nach langem Streit kann auch die Bundesregierung den Kompromiss dazu mittragen. Im Gegenzug hat sie etwas anderes herausgehandelt.
Tanks von Transneft, einem staatlichen russischen Unternehmen, das die Erdöl-Pipelines des Landes betreibt, im Ölterminal von Ust-Luga. (zu dpa: «Öl-Embargo und Preisdeckel gegen Russland: Was bedeutet das? »)
Tanks von Transneft, einem staatlichen r... […]

Neue Öl-Sanktionen gegen Russland gelten

Mit neuen Sanktionen gegen Russland greifen EU und G7 von diesem Montag an radikal in den Markt ein. Profitieren sollen Verbraucher auf der ganzen Welt. Geht der beispiellose Plan auf?
Ein Arbeiter steht im Gastransportzentrum von Enagas in Hostalric, wo die Midcat-Pipeline endet. Die Regierungen von Spanien, Frankreich und Portugal haben sich auf den Bau einer dritten Energie-Pipeline zwischen der iberischen Halbinsel und Frankreich geeinigt. Man habe beschlossen, die von der Regierung in Paris abgelehnte Midcat-Pipeline durch ein Projekt namens «Grüner Energie-Korridor» zu ersetzen. Foto: Enagas/dpa
Ein Arbeiter steht im Gastransportzentru... […]

Spanien, Frankreich und Portugal einigen sich auf dritte Gaspipeline

Eine neue Energie-Pipeline für Europa: Das Projekt «Grüner Energie-Korridor» soll die Midcat-Pipeline ersetzen.
Gaszähler
Das Zählwerk in einem Gaszähler dreht sich und zeigt den Verbrauch von Gas in einem Privathaushalt an. Foto: Jens Büttner/dpa
Das Zählwerk in einem Gaszähler dreht ... […]

Preisdeckel allerorten: Wie Europa die Energiepreise dämpft

BRÜSSEL - Viele europäische Länder deckeln seit Monaten Strom- oder Gaspreise, um ihre Bürgerinnen und Bürger vor den hohen Energiekosten zu schützen. Nun will auch die Bundesregierung mit ihrem bis zu 200 Milliarden Euro schweren "Doppel-Wumms"-Hilfspaket Verbraucher und Unternehmen in der Energiekrise abschirmen. Andere EU-Regierungen haben jedoch kritisiert, dass Deutschland sich damit einen Vorteil verschafft […]
Bild einer Gasflamme auf einem Gasherd
Zwei Gasflammen brennen auf einem Küchenherd. Foto: Marijan Murat/dpa
Zwei Gasflammen brennen auf einem Küche... […]

Energiekrise: Verstößt Deutschlands „Doppel-Wumms“ gegen EU-Recht?

Mit einem Abwehrschirm von 200 Mrd. Euro plant Deutschland die Energiekrise für Verbrauer*innen und Unternehmen im eigenen Land abzufedern. Viele EU-Länder reagieren kritisch auf diesen Plan. Ist Deutschlands „Doppel-Wumms“ überhaupt juristisch zulässig?
Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hält zu Beginn der Plenarsitzung des Europaparlaments eine Rede zur Lage der Union.
Kommissionspräsidentin Ursula von der L... […]

Von der Leyen: Russlands Versuch von Grenzverschiebungen inakzeptabel

New York - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat die geplanten Abstimmungen in mehreren ukrainischen Regionen über einen Beitritt zu Russland als klaren Verstoß gegen die Charta der Vereinten Nationen kritisiert. «Wir werden niemals den Versuch Russlands anerkennen, seine illegale und brutale Besetzung ukrainischer Gebiete zu legitimieren», teilte von der Leyen am Dienstag am Rande der UN-Generalversammlung in New York auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. «Die Absicht, die […]
Windkraftanlagen stehen im Meer. (zu dpa: "Studie: Erhöhte Metallkonzentrationen um Windanlangen in der Nordsee")
Windkraftanlagen stehen im Meer. (zu dpa... […]

Ostsee-Länder wollen Offshore-Windenergie massiv ausbauen

Vor dem Hintergrund der Energiekrise in Europa haben sich Staats- oder Regierungschefs von acht Ostsee-Ländern in Kopenhagen auf einen massiven Ausbau der Windenergie geeinigt. So wollen die Staaten ihre Offshore-Leistung bis 2030 auf knapp 20 Gigawatt versiebenfachen, wie es in einer gemeinsamen Erklärung heißt.