Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Erweiterung

09.07.2018, Großbritannien, London: Ivica Dacic (r), Außenminister von Serbien, kommt zum Crystal Centre im Vorfeld des EU-Balkan-Treffens. Die Außenminister wichtiger EU-Mitglieder und der sechs Westbalkanländer haben ihr jährliches Treffen in London vorbereitet. Die EU will mit dieser Konferenz am Dienstag Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien näher an Brüssel heranführen. Foto: Leon Neal/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.07.2018, Großbritannien, London: Ivi... […]

Nicht einfach links liegen lassen: Was hat die EU mit dem Balkan vor?

Immer mehr Konferenzen, aber immer weniger Problemlösungen. Die EU tut sich schwer mit dem Balkan. Soll die Region schnell beitreten oder möglichst lange draußen bleiben? Zu allem Überfluss könnte sich auch wieder ein neuer Migrantenandrang aufbauen.
ARCHIV - 05.03.2016, Mazedonien, Skopje: Anhänger der Oppositionspartei SDSM schwenken nach der Bekanntgabe der Hochrechnungen der Parlamentswahl eine EU-Flagge. Foto: Georgi Licovski/EPA/dpa
ARCHIV - 05.03.2016, Mazedonien, Skopje:... […]

Nicht schon genug Probleme? EU will neue Beitrittsgespräche starten

Eine Europäische Union mit mehr als 30 Ländern? Zumindest die EU-Kommission hält das für eine gute Idee. Nun stimmen die Mitgliedstaaten unter Bedingungen Beitrittsgesprächen mit Mazedonien und Albanien zu. Ein gefundenes Fressen für Rechtspopulisten?
ARCHIV - Mit einer festlichen «EU-Illumination» des Konzerthauses am Gendarmenmarkt wird am 30.04.2004 in Berlin die EU-Erweiterung gefeiert. Foto: Jens Kalaene/dpa (zu dpa «Themenpaket 10 Jahre EU-Erweiterung» vom 24.04.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Mit einer festlichen «EU-Illu... […]

Sechs Balkanstaaten streben in die EU

Die EU-Kommission strebt eine Erweiterung des Bündnisses an. Besonders sechs Balkan-Staaten machen sich Hoffnung. Welche Chancen haben sie? Ein Überblick:
ARCHIV - 08.02.2017: Thüringen, Erfurt: Die Flaggen der Mitgliedsstaaten der EU, auch von Großbritannien, sind zusammen mit der EU-Flagge auf einem Tisch im Europäischen Informationszentrum aufgestellt. (Zu dpa "Von Geld, Macht und Hinterzimmern: Worum es beim EU-Sondergipfel geht" vom 23.02.2018) Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 08.02.2017: Thüringen, Erfurt:... […]

Balkan statt Großbritannien? Hitzige Debatte über EU-Erweiterung

Organisierte Kriminalität, Korruption und jede Menge Grenzkonflikte: Die Balkanstaaten galten bislang alles andere als EU-reif. Nun hat die EU-Kommission die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Mazedonien empfohlen.
ARCHIV - Die Fahnen von Rumänien (2.v.r) und Bulgarien (2.v.l) wehen am 25.04.2005 in Sofia (Bulgarien) neben Flaggen der EU. Bulgarien übernimmt unter seiner Staatsdevise «Einigkeit macht stark» am 1. Januar 2018 erstmals den halbjährlichen EU-Ratsvorsitz. (zu dpa «Balkanland Bulgarien übernimmt 2018 die EU-Ratspräsidentschaft» vom 01.01.2018) Foto: epa Vassil Donev/EPA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Die Fahnen von Rumänien (2.v.r... […]

EU-Beitritt bis 2025? Brüssel lockt Balkan-Länder

Organisierte Kriminalität, Korruption und ungelöste zwischenstaatliche Konflikte: Die Balkan-Staaten gelten bislang alles andere als reif für einen Beitritt zur Europäischen Union. Jetzt bekommen sie von Brüssel ein Datum genannt.
  • 1
  • 2