Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Umweltverschmutzung

AMSTERDAM - Actievoerders tijdens een klimaatdemonstratie, waarbij het kabinet wordt opgeroepen meer te doen tegen klimaatverandering. De demonstratie vond plaats tijdens de COP26 in Glasgow, de VN-klimaattop waar landen samenkomen om te praten over het klimaat. ANP EVERT ELZINGA
AMSTERDAM - Actievoerders tijdens een kl... […]

Europas Kampf gegen den Klimawandel – die Zeit drängt

Der Sommer wird in Europa als einer der heißesten seit Aufzeichnung in Erinnerung bleiben, jetzt fegt mit Ian einer stärksten Hurrikans überhaupt über Teile der US-Westküste und hinterlässt ein Bild der Zerstörung. Das Klima wandelt sich. Europa will deshalb als erster Kontinent Klimaneutral werden - bis 2050. Gleichzeitig rückt die Biodiversität in den Fokus, denn wenn die Artenvielfalt zerstört wird, hat der Mensch wenig Zukunft. Mit dem Restoration Law will die Kommission die Wiederherstellung der Natur mit verbindlichen Zielen für Bestäuber, Feuchtgebiete, Flüsse, Wälder, Meeresökosysteme, städtische Gebiete und Torfgebiete vorgeschlagen. Das Umweltschutznetzwerk IUCN begrüßt das Vorhaben ausdrücklich. Denn die Zeit drängt, sagt der Direktor Bruno Oberle.

So gefährlich ist Mikroplastik

Mikroplastik ist fast überall auf der Erde zu finden, bis hin zur Tiefsee. Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind noch weitgehend unklar. Auf der UN-Ozeankonferenz in Portugal diskutieren Politiker, Experten und Umweltschützer darüber, wie die durch Klimawandel und Verschmutzung bedrohten Meere gerettet werden können.

Der Pazifische Müllstrudel

Millionen Tonnen Plastik wirbeln durch die Ozeane und gefährden das Ökosystem. Auf der UN-Ozeankonferenz in Portugal diskutieren Politiker, Experten und Umweltschützer darüber, wie die durch Klimawandel und Verschmutzung bedrohten Meere gerettet werden können.

Bienensterben

Seit Jahren sinkt die Zahl der Bienenvölker in fast allen Weltregionen, unter anderem wegen des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft. Dadurch geraten ganze Ökosysteme in Gefahr.
Ein Windrad steht vor weiß-blauem Himmel hinter einem Maisfeld. Der Klimawandelist da, die Folgen werden immer sichtbarer. Mit Anpassung sind die schlimmsten Folgen noch abzuwenden, sagt der Weltklimarat, aber nicht ohne tiefgreifende Umwälzungen. (zu dpa "Frühschiene Weltklimarat zeigt drastische Klimawandel-Folgen und Anpassungsbedarf")
Ein Windrad steht vor weiß-blauem Himme... […]

Weltklimarat: Es geht um das Überleben der Menschheit

Die verheerenden Folgen des Klimawandels werden immer deutlicher. Mit Anpassung ist das Schlimmste noch abzuwenden, sagt der Weltklimarat, aber die Zeit drängt, und es braucht tiefgreifende Umwälzungen.
02.02.2022, Berlin: Aktivisten nehmen an der Aktion «EU-Taxonomie retten: Kein Ökolabel für Gas und Atom!» mit einem Banner mit der Aufschrift "Atomkraft nein danke" vor dem Europäischen Haus Berlin teil. Die Aktion wird von einem Bündnis aus NaturFreunde Berlin, Anti Atom Berlin, .ausgestrahlt und IPPNW organisiert. Foto: Fabian Sommer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
02.02.2022, Berlin: Aktivisten nehmen an... […]

EU-Kommission stuft Atomkraft und Gas als klimafreundlich ein

Jetzt ist es offiziell: Die EU-Kommission stuft Investitionen in Gas und Atomkraft übergangsweise als klimafreundlich ein. Es hagelt Kritik - und die Ampel-Partner senden unterschiedliche Signale.
Das Kernkraftwerk Neckarwestheim gehört zu den letzten Kernkraftwerken in Deutschland. Es soll bis Jahresende abgeschaltet werden. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Das Kernkraftwerk Neckarwestheim gehört... […]

Mehr Reaktionszeit für EU-Länder auf grünes Label für Atom und Gas

Die EU gibt ihren Mitgliedstaaten länger Zeit, auf die geplante Einstufung von Atomkraft und Gas als umweltfreundlich zu reagieren. Auch Luxemburg hat Klage angekündigt, sollte es so kommen.