Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Ernährung und Landwirtschaft

SWIFTERBANT - Medewerkers van een loonbedrijf in Flevoland zijn bezig om met een maaidorsmachine de tarwe binnen te halen. Nu het droog is, wordt er hard gewerkt om zoveel mogelijk graan te oogsten. De akkerbouwers hebben extra haast, omdat er buien worden voorspeld. ANP ROBIN VAN LONKHUIJSEN
SWIFTERBANT - Medewerkers van een loonbe... […]

Hungerkrisen wegen russischem Angriffskrieg in der Ukraine

Die EU-Kommission unterstützt Länder, die wegen des Getreide-Exportstops aus der Ukraine von einer Hungerkrise betroffen sind. 600 Millionen Euro sollen bereitgestellt werden, um drohende Ernährungskrisen in afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten (AKP-Staaten) zu mildern.
27.03.2017, Mecklenburg-Vorpommern, Medewege: Ein Traktor pflügt in der Abendsonne einen Acker eines Biohofes bei Medewege in der Nähe von Schwerin (Aufnahme mit einer Drohne). Landwirte und Kleinbauern in Europa sollen nach dem Willen der EU-Kommission besser vor unfairer Behandlung durch große Handelskonzerne geschützt werden. (Zu dpa «Bauern in EU sollen vor unfairen Handelspraktiken geschützt werden ») Foto: Jens Büttner/dpa
27.03.2017, Mecklenburg-Vorpommern, Mede... […]

Was essen wir morgen?

Die Landwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Die Bundesregierung will mehr Nachhaltigkeit bei den Erzeugern durchsetzen, Regionalität fördern und das Tierwohl schützen. Das muss marktgerecht geschehen. Denn schon heute kämpfen viele Landwirte um ihre Existenz.
Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, spricht nach dem Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen bei einer Pressekonferenz in der Downing Street. (zu dpa: «Johnsons Märchen vom guten Brexit»)
Boris Johnson, Premierminister von Groß... […]

Johnsons Märchen vom guten Brexit

Vor einem Jahr hat Großbritannien die EU-Zollunion und den Binnenmarkt verlassen. Premierminister Johnson lobt, der Austritt habe dem Land gut getan und zieht eine Erfolgsbilanz. Experten sind anderer Ansicht.
Foto von Hühnern in einem Stall
Hühner in einem Stall: Das EU-Parlament hat Pläne abgelehnt, fünf bestimmte Antibiotikagruppen für den Einsatz beim Menschen zu reservieren und bei Tieren weitgehend zu verbieten. Foto: Jan Woitas/zb/dpa
Hühner in einem Stall: Das EU-Parlament... […]

EU-Parlament gegen Pläne für strengere Antibiotika-Regeln bei Tieren

Weil kein Antibiotikum mehr bei ihnen wirkt, sterben jedes Jahr etwa 33 000 Menschen in der EU. Darum sollen weniger Antibiotika an Tiere gehen. Doch die Initiative scheiterte in Straßburg.
(FILES) This file photo taken on January 15, 2019 shows pine trunks piled near Brocas, in the Landes area, southwestern France, 10 years after Klaus storm devastated the forest. - Climate change, with drier summers, endanger the young pine trees and the renewal of the forest, a highly significant economic product for the region, AFP reports on June 2, 2020. (Photo by GEORGES GOBET / AFP)
(FILES) This file photo taken on January... […]

Holzboom: Der weltweite Kampf ums deutsche Holz

Die Welt hat Holz als Rohstoff entdeckt. Mittlerweile gibt es Lieferengpässe und die Preise steigen bis aufs 2,5 fache des Vorjahresniveau. Neben den USA ist die Nachfrage auch aus China und Indien groß - beides Länder mit Milliarden-Bevölkerung. Und auch in der Bundesrepublik fördert die Politik den Holzbau.
ARCHIV - 17.05.2013, Niedersachsen, Springe: Ein Huhn sitzt auf einem Feld bei Springe (Niedersachsen). Eier, bei denen im Code eine Null am Anfang steht, kommen von Hühnern aus Bio-Haltung. Foto: picture alliance / dpa - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++
ARCHIV - 17.05.2013, Niedersachsen, Spri... […]

Mehr Bio und mehr Tierwohl: EU-Länder stellen Weichen für die Zukunft

Es klingt vorbildlich: Mehr Bio-Landwirtschaft und mehr Tierwohl wollen die EU-Länder in den kommenden Jahren durchsetzen. Für Millionen Tiere könnte das weniger Leid bedeuten. Doch vor allem beim ökologischen Anbau haben einige Länder großen Aufholbedarf.