#EU-Ratspräsidentschaft

02.07.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Foyer des Bundeskanzleramtes eine Erklärung vor der Presse ab. Einen Tag nach der Übernahme der Ratspräsidentschaft schaltete sich Merkel mit der EU-Kommissionspräsidentin, den drei exekutiven Vizepräsidenten, dem Außenbeauftragte und der Innenkommissarin zusammen. Sie haben das Arbeitsprogramm der beginnenden EU Ratspräsidentschaft der Bundesrepublik abgestimmt. Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
02.07.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Ange... […]

Erfolg oder Enttäuschung? Halbzeit für deutschen EU-Ratsvorsitz

Bekämpfung der Corona-Folgen, verschärfte Klimaziele, Unsicherheit über den neuen Haushalt: Die Erwartungen waren groß, als Deutschland Anfang Juli den Vorsitz unter den 27 EU-Regierungen einnahm.
ARCHIV - 19.01.2020, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, vor dem Bundeskanzleramt zur Libyen-Konferenz. Berlin und Paris verstehen sich als der Motor in der EU. So liegt es nahe, dass Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Macron kurz vor Beginn der deutschen Ratspräsidentschaft den Schulterschluss üben. (zu dpa «Merkel und Macron sprechen über Wiederaufbau nach Corona-Krise») Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 19.01.2020, Berlin: Bundeskanzl... […]

Merkel und Macron sprechen über Wiederaufbau nach Corona-Krise

Berlin und Paris verstehen sich als Motor in der EU. So liegt es nahe, dass Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Macron kurz vor Beginn der deutschen Ratspräsidentschaft den Schulterschluss üben. Beim Wiederaufbau nach der Corona-Krise verfolgen sie dasselbe Ziel.
ARCHIV - 04.03.2019, Bayern, Kempten: Der Zeiger eines Weckers steht auf zwei Uhr (Illustration zum Thema Zeitumstellung).(zu dpa: Rückhalt für die Zeitumstellung auf neuem Tiefpunkt) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 04.03.2019, Bayern, Kempten: De... […]

Ende der Zeitumstellung nicht in Sicht

Eigentlich sollte schon 2019 Schluss sein mit der Zeitumstellung in der Europäischen Union. Das geht den EU-Staaten allerdings etwas schnell. Sie brauchen: mehr Zeit.
Die Fahnen von Rumänien (2.v.r) und Bulgarien (2.v.l) wehen am 25.04.2005 in Sofia (Bulgarien) neben Flaggen der EU. Bulgarien übernimmt unter seiner Staatsdevise «Einigkeit macht stark» am 1. Januar 2018 erstmals den halbjährlichen EU-Ratsvorsitz. Foto: epa Vassil Donev/EPA/dpa
Die Fahnen von Rumänien (2.v.r) und Bul... […]

Balkanland Bulgarien übernimmt 2018 die EU-Ratspräsidentschaft

Bulgarien übernimmt unter seiner Staatsdevise «Einigkeit macht stark» am 1. Januar 2018 erstmals den halbjährlichen EU-Ratsvorsitz.