Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Frankreich

Der französische Präsident Emmanuel Macron hält eine Rede in Paris, Montag. Diplomaten trommeln am Montag um Geld und andere Unterstützung für Europas ärmstes Land, die Republik Moldau, die unter massiven Stromausfällen, starken Flüchtlingsströmen und potenziellen Sicherheitsbedrohungen durch den Krieg in der benachbarten Ukraine leidet. Foto: Yoan Valat/EPA/dpa
Der französische Präsident Emmanuel Ma... […]

Geberkonferenz sagt weitere Millionenhilfen für Moldau zu

Berlin und Paris bemühen sich, Risse im deutsch-französischen Verhältnis zu kitten. Außenministerin Baerbock sieht beide Länder nach wie vor als Taktgeber in der EU - in diversen Bereichen.
Ein Arbeiter steht im Gastransportzentrum von Enagas in Hostalric, wo die Midcat-Pipeline endet. Die Regierungen von Spanien, Frankreich und Portugal haben sich auf den Bau einer dritten Energie-Pipeline zwischen der iberischen Halbinsel und Frankreich geeinigt. Man habe beschlossen, die von der Regierung in Paris abgelehnte Midcat-Pipeline durch ein Projekt namens «Grüner Energie-Korridor» zu ersetzen. Foto: Enagas/dpa
Ein Arbeiter steht im Gastransportzentru... […]

Spanien, Frankreich und Portugal einigen sich auf dritte Gaspipeline

Eine neue Energie-Pipeline für Europa: Das Projekt «Grüner Energie-Korridor» soll die Midcat-Pipeline ersetzen.
ILLUSTRATION - Die niederländische Flagge und die Europa-Flagge, aufgenommen am 16.03.2017 nahe dem Parlament in Den Haag (Niederlande). Die rechtsliberale Partei des amtierenden niederländischen Ministerpräsidenten Rutte ist als stärkste Kraft aus der Parlamentswahl am 15.03. hervorgegangen, Rechtspopulist Wilders blieb mit seiner Partei für die Freiheit (PVV) weit hinter den Erwartungen zurück. Foto: Daniel Reinhardt/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ILLUSTRATION - Die niederländische Flag... […]

Frankreichs Präsident: Eine Richtungsentscheidung für die EU

Der amtierende Staatspräsident Emmanuel Macron konnte sich bei den Wahlen im April gegen seine rechte Herausforderin Marine Le Pen durchsetzen. Der Ausgang wurde jedoch als Warnschuss für Macron in dem gesellschaftlich tief gespaltenen Land gewertet. Auch bei den Parlamentswahlen muss er bangen, hier kommt die größte Konkurrenz von der anderen Seite: dem neuen Linksbündnis.
Präsident Macron in Berlin
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron spricht bei seinem Besuch in Berlin im Bundeskanzleramt.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron s... […]

Frankreich hat gewählt, Frankreich hat die Wahl

Nachdem Emmanuel Macron als Präsident im Amt bestätigt wurde, stehen jetzt die Parlamentswahlen an. Viele hatten sich hinter dem Präsidenten versammelt, um die rechte Kandidatin Marine Le Pen zu verhindern. Aber sagt das auch etwas über die Beliebtheit des Amtsinhabers aus? Welche Herausforderungen muss Macron jetzt angehen und wie ist es um das Verhältnis zwischen Deutschland und Frankreich bestellt?
Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, nimmt an einer Pressekonferenz nach dem Nato Sondergipfel im Nato Hauptquartier teil. (zu dpa: «Macron will bei einzigem großen Wahlkampfauftritt bei Paris punkten»)
Emmanuel Macron, Präsident von Frankrei... […]

Politisches Beben ausgeblieben: Franzosen wählen erneut Macron

Ein Schock à la Brexit oder der Wahl von Ex-US-Präsident Trump ist ausgeblieben. Frankreichs Präsident Macron gewinnt eine Stichwahl gegen die EU-Skeptikerin Le Pen. Doch ein strahlender Triumph sieht anders aus.
Das Bild zeigt Merkel und Macron bei einer Pressekonferenz 2020.
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprechen 2020 während einer Pressekonferenz nach einemTreffen im Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankr... […]

Merkel erhält in Frankreich herzlichen Abschied und höchste Ehre

Zwar waren Merkel und Macron nicht immer gleicher Meinung, beim Abschied in Frankreich gibt es aber für die scheidende Kanzlerin großes Lob und die höchste Auszeichnung des Landes.