Die Nutzung der Inhalte ist kostenlos, es gelten jedoch Nutzungsbeschränkungen. Bitte besuchen Sie unsere FAQ für die Nutzungsbedingungen.
Wenn Sie auf den Download/Embed klicken, bestätigen Sie, dass Sie die Nutzungsbedingungen gelesen haben und respektieren werden.
Download

#Verteidigung

Zwei Soldaten sichten eine Karte im Rahmen einer Übung eines simulierten Gefechts am Computer für die Nato-Einsatzgruppe im Gefechtssimulationszentrum des Heeres in Wildflecken (Landkreis Bad Kissingen). Deutschland übernimmt nach Angaben der Bundeswehr mit der Panzergrenadierbrigade 37 im kommenden Jahr die Führung der schnellen Eingreiftruppe der Nato.
Zwei Soldaten sichten eine Karte im Rahm... […]

EU bekommt neue Eingreiftruppe – Deutschland bietet Soldaten an

Schon vor dem Krieg in der Ukraine arbeitete die EU an einem neuen sicherheitspolitischen Konzept. Nun geht es schnell. Bis 2025 soll eine neue Eingreiftruppe stehen. Wird Europa dadurch militärisch handlungsfähiger?
Drei Kampfpanzer (v.l.) der Bundeswehr, vom Typ Leopard 2A6 und ein Schützenpanzer vom Typ Puma stehen bei einer Übung im Gelände. (zu dpa «Deutsche Rüstungsexporte steuern auf Rekordmarke zu»)
Drei Kampfpanzer (v.l.) der Bundeswehr, ... […]

EU-Politiker fordern Stopp von Waffenexporten an die Türkei

Die EU-Parlamentarier haben eine starke Antwort auf die türkische Offensive in Nordsyrien gefordert, darunter einen sofortigen Stopp von Waffenexporten. Einige Politiker sehen ein Versagen beim eigenen Parlament.
ARCHIV - 18.11.2018, Berlin: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geben sich nach einer gemeinsamen Pressekonferenz die Hände. (zu dpa «Kernelemente des Deutsch-französischen Vertrags von Aachen» vom 21.01.2019) Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 18.11.2018, Berlin: Frankreichs... […]

Vertrag von Aachen: Merkel und Macron beschwören Einheit Europas

In Zeiten von Brexit, Trump und Populisten erneuern Merkel und Macron die deutsch-französische Freundschaft. Zentrales Element: Die gemeinsame Verteidigungspolitik.
ARCHIV - 11.09.2018, Berlin: Außenminister Heiko Maas im Interview in den Räumen der Deutschen Presse-Agentur. (zu dpa: "Maas: Weltgemeinschaft drängt auf deutschen Beitrag zur Sicherheit" am 08.10.2018) Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 11.09.2018, Berlin: Außenminis... […]

Maas fordert stärkeren europäischen Beitrag zur Sicherheit

Ein Gefühl des Umbruchs in der Welt ist bei den Vereinten Nationen förmlich zu spüren, sagt Außenminister Maas. Deutschland und die EU müssten für Sicherheit und Stabilität in einer neuen Weltordnung mehr leisten. Nötig sei «mehr Mut» für schwierige Debatten.
ARCHIV - 26.09.2017, Frankreich, Paris: Der französische Präsident Emmanuel Macron spricht im Amphitheater der Universität Sorbonne über eine mögliche Reform der Europäischen Union. Vor genau einem Jahr forderte der französische Staatschef Macron in der Sorbonne-Universität die Neugründung Europas. Doch Rechtskonservative und Populisten steuern einen anderen Kurs. (zu dpa "Kampf geht weiter: Macron will mehr Ergebnisse bei Europa-Reform " vom 24.09.2018) Foto: Ludovic Marin/AFP POOL/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 26.09.2017, Frankreich, Paris: ... […]

Kampf geht weiter: Macron will mehr Ergebnisse bei Europa-Reform

Vor genau einem Jahr forderte der französische Staatschef Macron in der Sorbonne-Universität die Neugründung Europas. Doch Rechtskonservative und Populisten steuern in eine andere Richtung.
27.08.2018, Frankreich, Paris: Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, hält eine Rede während der jährlichen französischen Botschafterkonferenz im Elysee-Palast. Foto: Philippe Wojazer/REUTERS POOL/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
27.08.2018, Frankreich, Paris: Emmanuel ... […]

Macron: Europa darf Sicherheit nicht mehr nur den USA überlassen

Die EU-Partner sollen mehr Verantwortung für ihre eigene Verteidigung übernehmen, fordert der französische Staatschef. Dazu soll auch die gegenseitige Beistandspflicht der EU-Staaten «mehr Substanz» bekommen.
11.07.2018, Belgien, Brüssel: Bundeskanzlerin Angela Merkel (l, CDU) und Donald Trump, Präsident der USA, treffen sich beim Nato-Gipfel zu einem bilateralen Gespräch. Vom 11. bis 12.07.2018 nehmen die Staats- und Regierungschefs der 29 Nato-Mitgliedstaaten und Vertreter der EU am Gipfeltreffen des nordatlantischen Verteidigungsbündnisses teil. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
11.07.2018, Belgien, Brüssel: Bundeskan... […]

Trumps Brüsseler Brandrede im Faktencheck

Deutschland wurden von US-Präsident Donald Trump auf dem Nato-Gipfel viele Vorhaltungen gemacht. Gemessen an den zugrunde gelegten Zahlen relativieren sich manche von Trumps Argumenten schnell. Ein Faktencheck:
11.07.2018, Belgien, Brüssel: Donald Trump, Präsident der USA, und Jens Stoltenberg, Nato-Generalsekretär, treffen sich anlässlich des Nato-Gipfels in der Residenz des amerikanischen Botschafters. Vom 11. bis 12.07.2018 nehmen die Staats- und Regierungschefs der 29 Nato-Mitgliedstaaten und Vertreter der EU am Gipfeltreffen des nordatlantischen Verteidigungsbündnisses teil. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
11.07.2018, Belgien, Brüssel: Donald T... […]

Nato-Gipfel: Trump gegen den Rest und mehr Zusammenarbeit mit EU

Eigentlich wollen die Bündnispartner auf ihrem Nato-Gipfel Stärke und Geschlossenheit demonstrieren. Doch die Fronten zwischen Donald Trump und den Anderen sind verhärtet wie nie. Trotzdem wurde in Brüssel eine Erklärung zur stärkeren Zusammenarbeit von EU und Nato unterzeichnet.
  • 1
  • 2