Terrorismus in der EU

Mit jedem Angriff mit terroristischem Hintergrund scheint die Bedrohung für Staat und Bevölkerung in Europa zuzunehmen. Doch ist Zahl der Anschläge in den vergangenen Jahren tatsächlich gestiegen? Sind alle Länder der EU gleichermaßen betroffen?

Der jährliche Terrorismus-Report von Europol liefert ein umfassendes Bild der Terrorlage in Europa. Die hierbei verwendeten Zahlen liefern allerdings keine Aussage über das Ausmaß der einzelnen Angriffe sowie den Tatvorwurf, der bei Verhaftungen zur Last gelegt wird.

  • Während die Zahl der Angriffe seit 2006 abgenommen hat, sind die Verhaftungen deutlich gestiegen: Waren es 2006 bei rund 500 Attacken gut 700 Verhaftungen, kamen 2015 auf etwa 200 Angriffe mehr als 1.000 Verhaftungen.
  • Schwerpunktländer terroristischer Angriffe sind Frankreich, Spanien und Großbritannien.
  • Verhaftungen mit dem Vorwurf religiös motivierter Angriffe sind mit einem Drittel aller Verhaftungen beinahe genauso häufig wie Verhaftungen mit separatistischem Hintergrund. Tatsächlich sind allerdings fast drei Viertel aller Attacken separatistisch motiviert.