Populismus

Simple Antworten auf schwierige Fragen
Populistische Parteien feiern in jüngster Zeit Erfolge in ganz Europa. In vielen EU-Mitgliedstaaten tragen sie sogar Regierungsverantwortung – mit absoluter Mehrheit oder als Teil einer Koalition. Zu den aktuellen Beispielen zählen die ungarische Fidesz, die polnische PiS, die FPÖ in Österreich, die AfD in Deutschland sowie die italienische Regierungskoalition aus MoVimento 5 Stelle (M5S) und Lega. Zwar ist das Phänomen Populismus keinesfalls neu in Europa. Doch die Flüchtlingskrise der vergangenen Jahre hat vor allem Parteien aus dem rechten Politikspektrum zu neuer Blüte verholfen. Mit Spannung wird erwartet, wie nationalpopulistische und anti-europäische Kandidaten bei den kommenden Europawahlen abschneiden werden.
24.10.2018, Italien, Rome: Der italienische Wirtschafts- und Finanzminister Giovanni Tria nimmt an einer staatlichen Fernsehsendung von dem internationale Fernsehsender Rai Italia teil. Die Europäische Kommission hat den vorgeschlagenen Haushaltsplan Italiens für nächstes Jahr abgelehnt. Foto: Riccardo Antimiani/ANSA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
24.10.2018, Italien, Rome: Der italienis […]

Italien belastet Wachstumsaussichten in der Eurozone

Italiens populistische Regierung will unverhältnismäßig viele neue Schulden machen, um Wahlkampfversprechen zu finanzieren. Die EU-Kommission sieht daher die Wirtschaftsentwicklung in ganz Europa belastet. Doch es gibt auch noch andere Risiken.