Terrorismus und Sicherheit

Wie sich Europa der Bedrohung entgegenstellt
Paris, Brüssel, London, Berlin – europäische Metropolen rücken immer stärker ins Fadenkreuz von Terroristen. Die EU hat reagiert und ein neues Antiterrorgesetz verabschiedet. Schon das Reisen in Ausbildungscamps etwa steht nun unter Strafe. Kann Europa die Gefahr bannen oder müssen wir uns an Anschläge in unseren Städten gewöhnen?
Staats- und Regierungschefs der EU und der Arabischen Liga stehen für ein Familienfoto während des Gipfels der Europäischen Union (EU) und der Liga der Arabischen Staaten (LAS) im Kongresszentrum Sharm El Sheikh zusammen.
Staats- und Regierungschefs der EU und d... […]

EU sucht Nähe zur arabischen Welt – Gipfel berät über Krisenherde

Kann die EU zur Lösung der Konflikte in der arabischen Welt beitragen? Zumindest wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Co die Region nicht ganz dem Einfluss von China, Russland und USA überlassen.
Zwei Tornado-Kampfflugzeuge vom Luftwaffengeschwader 33 aus Büchel überfliegen vor ihrer Landung den Fliegerhorst des taktischen Luftwaffengeschwaders 73 «Steinhoff» in Rostock-Laage.
Zwei Tornado-Kampfflugzeuge vom Luftwaff... […]

Europas Spezialeinheiten üben den Ernstfall: Größte Anti-Terror-Übung

Sieben Terror-Anschläge in Europa: Terroristen kapern ein Schiff, nehmen Geiseln oder zünden eine Bombe. Ein Alptraum. Darauf wollen die Sonderkommandos der Polizei vorbereitet sein.
ARCHIV - Schwer bewaffnete Bundeswehrsoldaten sichern am 19.12.2016 in Gao, im Norden von Mali, den Flughafen am Feldlager Camp Castor die Abfahrt der Verteidigungsministerin von der Leyen. (zu dpa "Explosiver Mix in der Sahelzone: EU setzt auf neue Anti-Terror-Truppe" vom 22.02.2018) Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - Schwer bewaffnete Bundeswehrsol... […]

Explosiver Mix in der Sahelzone: EU setzt auf neue Anti-Terror-Truppe

«G5 Sahel»: Was wie der Name eines Mobilfunknetzes in Afrika klingt, ist die große Hoffnung der Europäer im Kampf gegen Terrorismus und Migration in der Sahelzone. Am Freitag soll es in Brüssel noch mehr Geld für die Truppe geben. Doch die Herausforderungen sind riesig.
Vier Polizisten aus vier Ländern arbeiten am 22.01.2018 im Bereitschaftsraum des gemeinsamen Zentrums für Polizeiarbeit aus vier Ländern in Luxemburg vor den Monitoren. Die Beamten kommen aus Deutschland, Luxemburg, Frankreich und Belgien - und arbeiten gemeinsam an der Aufklärung von Straftaten in der Großregion. In dem Zentrum mit insgesamt 40 Polizei- und Zollbeamten aus elf Behörden laufen Informationen aus den vier Ländern zusammen. Foto: dpa
Vier Polizisten aus vier Ländern arbeit... […]

Das tägliche Europa: Polizei ohne Grenzen

Sie leben das vereinte Europa ganz praktisch - und das Tag für Tag: die Beamten des gemeinsamen Zentrums für Polizeiarbeit aus vier Ländern in Luxemburg. In den ersten 15 Jahren haben sie schon viele Fälle mit aufgeklärt.
Mehr laden
Fail to load posts. Try to refresh page.