Tourismus

Die Branche in Corona-Zeiten
Die Corona-Krise trifft den Tourismus besonders hart. Das hat enorme Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft und Millionen Arbeitnehmer in der Europäischen Union. Denn die Branche trägt einen erheblichen Teil zum Bruttoinlandsprodukt sowie zum Beschäftigungssektor der EU bei. Nachdem das Schlimmste der Pandemie überwunden scheint, öffnet sich Europa nun Schritt für Schritt. Im Bewusstsein, dass ohne Tourismus keine wirtschaftliche Erholung möglich ist.
Menschen sprechen im Bürgerforum der Stadt Rijeka
Bürgermeister Vojko Obersnel (3.v.r.) spricht beim Bürgerforum im Viertel Hartera der Kulturhauptstadt Rijeka- Foto: Gregor Mayer/dpa
Bürgermeister Vojko Obersnel (3.v.r.) s... […]

Rijeka und Galway: Kulturhauptstädte im Würgegriff der Pandemie

Sie wollten sich mit sprühenden Ideen und großen Ambitionen präsentieren. Dann brach die Pandemie über die Kulturhauptstädte in Kroatien und Irland herein. Wie haben die Verantwortlichen reagiert?
ARCHIV - 15.08.2017, Baden-Württemberg, Staufen: Jugendliche gehen mit ihren Rucksäcken und aufgeschnallten Schlafmatten durch die Innenstadt. (zu dpa «DiscoverEU»: 18-Jährige können sich für Interrail-Tickets bewerben vom 11.06.2018) Foto: Patrick Seeger/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 15.08.2017, Baden-Württemberg,... […]

Hoffnung auf Reisen – Der EU-Impfpass

Die Corona-Pandemie lähmt die Welt und hat auch Europa nach einem Jahr noch immer fest im Griff. Jetzt den Sommer zu planen, von unbeschwerten Reisen quer durch Europa zu sprechen, erscheint fremd – und ist doch vielen Menschen ein Bedürfnis. Möglich machen könnte das ein Impfpass für alle Bewohnerinnen und Bewohner der EU.
Zwei Polizisten warten an der Abfahrt des Parkplatzes Am Heidenholz an der A17 nahe Breitenau auf Pendler oder Reisende die nach Deutschland eingereist sind und einen negativen Corona-Test vorzeigen können. Die verschärften deutschen Einreiseregeln an der Grenze zu Tschechien zum Schutz vor gefährlichen Varianten des Coronavirus sind in der Nacht zum 14.02.2021 in Kraft getreten.
Zwei Polizisten warten an der Abfahrt des Parkplatzes Am Heidenholz an der A17 nahe Breitenau auf Pendler oder Reisende die nach Deutschland eingereist sind und einen negativen Corona-Test vorzeigen können. Die verschärften deutschen Einreiseregeln an der Grenze zu Tschechien zum Schutz vor gefährlichen Varianten des Coronavirus sind in der Nacht zum 14.02.2021 in Kraft getreten.
Zwei Polizisten warten an der Abfahrt de... […]

Grenzstreit: Mahnbrief aus Brüssel – doch keine Einsicht in Berlin

Der Ton wird schärfer. Die EU-Kommission fordert im Grenzstreit mit Deutschland innerhalb von zehn Werktagen Erklärungen - und sie verlangt mehr Ausnahmen. An der Bundesregierung perlt das jedoch ab.
Das im Volksmund nur als "Nischl" bezeichnete Karl-Marx-Denkmal. Chemnitz will Deutschland als europäische Kulturhauptstadt 2025 vertreten.
Das im Volksmund nur als "Nischl" bezeichnete Karl-Marx-Denkmal. Chemnitz will Deutschland als europäische Kulturhauptstadt 2025 vertreten.
Das im Volksmund nur als "Nischl" bezeic... […]

Chemnitz Kulturhauptstadt 2025 – «Europa braucht Klima der Offenheit»

Acht Städte wollten gern, fünf waren noch im Rennen, doch nur Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt 2025. In den riesigen Jubel der sächsischen Stadt mischen sich Appelle für Offenheit und Solidarität.
Mehr laden
Fail to load posts. Try to refresh page.