Wirtschaft

Die wirtschaftliche Erholung Europas
Die Corona-Krise hat die europäische Wirtschaft hart getroffen. Innerhalb weniger Monate gelang der EU jedoch ein neuer Schritt in Richtung Solidarität zwischen ihren Mitgliedsstaaten: Sie verabschiedete einen 750 Milliarden Euro schweren Wiederaufbaufonds - und nimmt erstmals in ihrer Geschichte gemeinsam Schulden auf. Die Staats- und Regierungschefs der EU billigten außerdem den Finanzrahmen bis Ende 2027: Knapp 1,1 Billionen Euro sollen zur Verfügung stehen. Wie werden die Regierungen der zweitgrößten Wirtschaftszone der Welt die Mittel einsetzen, um ihren Ländern bei der Erholung der Wirtschaft zu helfen?
Ein Anti-Brexit-Schild steht im Dorf Jonesborough, an der Grenze zwischen Dundalk in der Republik Irland und Newry in Nordirland. (zu dpa «EU-Kommission bekennt sich vor Krisentreffen zu Nordirland-Protokoll»)
Ein Anti-Brexit-Schild steht im Dorf Jonesborough, an der Grenze zwischen Dundalk in der Republik Irland und Newry in Nordirland. (zu dpa «EU-Kommission bekennt sich vor Krisentreffen zu Nordirland-Protokoll»)
Ein Anti-Brexit-Schild steht im Dorf Jon... […]

EU wirft Briten vor Gespräch zu Nordirland-Protokoll Versäumnisse vor

Nur Stunden vor einem Treffen zwischen EU-Kommissionsvize Maros Sefcovic und dem britischen Staatsminister Michael Gove verschärft Brüssel den Ton. Auch London hatte zuvor nicht mit Provokationen gespart und zeigt sich nun «enttäuscht».
Euroscheine
Bargeld verliert nach Erkenntnissen der Europäischen Zentralbank (EZB) für Verbraucher allmählich an Bedeutung. Die Nutzung in den Euro-Ländern ist sehr unterschiedlich ausgeprägt. Foto: Monika Skolimowska/dpa
Bargeld verliert nach Erkenntnissen der ... […]

EZB sieht Bedeutung von Bargeld schwinden

Die Corona-Krise verändert auch das Verhalten vieler Konsumenten in der EU: Einkäufe werden häufiger per Plastikkarte oder Smartphone beglichen. Doch noch hat die Mehrheit eine klare Präferenz.
Die Flagge des Vereinigten Königreichs
Die Flagge des Vereinigten Königreichs, der Union Jack, weht im Wind. Die Verhandlungen zum Brexit stecken an zwei zentralen Punkten fest. Foto: Monika Skolimowska/dpa
Die Flagge des Vereinigten Königreichs,... […]

Heftiger Streit um Brexit-Handelspakt: Muskelspiele oder No Deal?

Schon in zehn Wochen endet die Brexit-Übergangsphase. Doch eine Einigung auf ein Handelsabkommen ist nicht in Sicht. Der Ton wird sogar schärfer. Stehen die Verhandlungen vor dem Aus?
Mehr laden
Fail to load posts. Try to refresh page.